Das Wunder der Anwendung

  • Filename: das-wunder-der-anwendung.
  • ISBN: 9783832526597
  • Release Date: 2010
  • Number of pages: 399
  • Author: Hans-Ulrich Heß
  • Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH



Das Buch fuhrt ein in die Grundlagen der Analysis mit der Intension, bei moglichst vielen Begriffsbildungen den historischen Hintergrund, das Wozu und Warum zumindest zu skizzieren. Es wird -- besonders bei der Einfuhrung der Elementarfunktionen -- hervorgehoben, wie sehr die grundlegenden Begriffe der Analysis letzten Endes auf der Vorstellung der Luckenlosigkeit des reellen Zahlkorpers beruhen, und dass es in der realen Welt -- zumindest der heutigen Computer -- zu dieser Luckenlosigkeit keine Entsprechung gibt. Dass sich trotzdem diese Idealisierung gerade hinsichtlich der Anwendung als besonders effektiv herausgestellt hat, demonstrieren zahlreiche, sorgfaltig ausgearbeitete Anwendungsbeispiele, die von Algorithmen fur den Taschenrechner HP-35 bis hin zur Herleitung der Keplerschen Gesetze reichen. Das Buch wendet sich an Studierende, die sich die Grundlagen der Analysis im Selbststudium aneignen wollen, also vorrangig an Studierende der Mathematik, Physik oder Ingenieurwissenschaften und auch an Lehrer, die motivierende Anwendungsbeispiele fur ihren Unterricht suchen.

Das Wunder

  • Filename: das-wunder.
  • ISBN: 9783952341704
  • Release Date: 2008
  • Number of pages: 136
  • Author: Kathrin Ritzi-Bolt
  • Publisher: Reinhold Liebig



Ueber das Wunder

  • Filename: ueber-das-wunder.
  • ISBN: BCUL:VD2204727
  • Release Date: 1868
  • Number of pages: 44
  • Author: Eduard Güder
  • Publisher:



Penicillin Das Wunder von G ttingen 1949

  • Filename: penicillin-das-wunder-von-g-ttingen-1949.
  • ISBN: 9783640787951
  • Release Date: 2011-01
  • Number of pages: 76
  • Author: Heinrich Flachsbart
  • Publisher: GRIN Verlag



Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 1949 im Fachbereich Medizin - Neurologie, Psychiatrie, Suchte, Georg-August-Universitat Gottingen (H.-N.-O.-Klinik), Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Dies ist die Geschichte eines Wunders. Durch Sulfonamide und Penicillin wurde erstmals in der Geschichte der Menschheit eine vorher fast immer todliche Krankheit, die Meningitis, behandelbar. Dies ist die bisher nicht publizierte Dissertation meines Vaters Heinrich Flachsbart. Die Arbeit wurde 1949 in der Gottinger Universitat nicht angenommen: Weil nicht sein kann, was nicht sein darf. Wie konnte etwas Pulver (Sulfonamid, Penicillin) soviel mehr bewirken, als alle medizinische Kunst zuvor. Vielleicht kann man auch viel uber uns und unsere Zeit lernen. Penicillin hat die Welt verandert., Abstract: Die Therapie mit Penicillin hat 1947 eine Heilung von schweren Infektionen moglich gemacht. Dies ist die Dissertation meines Vaters Heinrich Flachsbart. Sie wurde 1949 abgelehnt. Die Beobachtungen der Heilerfolge schienen unglaublich und undenkbar. Die gesamte chirurgische Kunst wurde plotzlich unnotig. Das konnte nicht sein. Mein Vater hat dann Gottingen verlassen und ist Chirurg und Urologe geworden. Aber die hohe Kunst der Antibiotika-Therapie hat er mir ubermittelt. Suche einen moglichen Infekt. Versuche den moglichen Erreger zu ermitteln. Therapiere moglichst genau, spezifisch, mit engem Wirkspektrum. Die Antibiotika-Therapie sollte wie ein chirurgischer Eingriff erfolgen: Genau geplant, mit optimalem Werkzeug, nur dann, wenn unbedingt notwendig. All diese Forderungen werden am besten vom Penicillin erfullt.

Das Wunder von Gaza

  • Filename: das-wunder-von-gaza.
  • ISBN: 3937957650
  • Release Date: 2007
  • Number of pages: 284
  • Author: Eli Lasch
  • Publisher: New Earth Publishing



Das Wunder

  • Filename: das-wunder.
  • ISBN: HARVARD:HW2PM2
  • Release Date: 1872
  • Number of pages: 152
  • Author: Georg Friedrich Daumer
  • Publisher:



Wir sind wieder wer Das Wunder von Bern und seine Wirkung auf die deutsche Gesellschaft der 50er Jahre

  • Filename: wir-sind-wieder-wer-das-wunder-von-bern-und-seine-wirkung-auf-die-deutsche-gesellschaft-der-50er-jahre.
  • ISBN: 9783638060387
  • Release Date: 2008-06-10
  • Number of pages: 91
  • Author: Thomas Müller
  • Publisher: GRIN Verlag



Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neueste Geschichte, Europäische Einigung, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Seminar für Didaktik der Geschichte), 26 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „(...) Bozsik, immer wieder Bozsik, der rechte Läufer der Ungarn am Ball. Er hat den Ball verloren, diesmal gegen Schäfer – Schäfer nach innen geflankt – Kopfball – abgewehrt – aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen - Rahn schießt! – Tooor! Tooor! Tooor! Tooor! ...“ ... 3:2 für Deutschland im Fußball-Weltmeisterschaftsfinale 1954. Der krasse Außenseiter stand kurz vor der großen Sensation, der Sieg über die für unschlagbar gehaltenen Ungarn war zum Greifen nah. Nur noch sechs Minuten galt es zu überstehen. Radioreporter Herbert Zimmermann bekniete den Minutenzeiger schneller zu wandern, doch der leistete seinen Dienst „streng nach Vorschrift“. Noch einmal mussten die Deutschen eine Schrecksekunde überstehen, als der ungarische Star Ferenc Puskás den vermeintlichen Ausgleich erzielte. Aber Abseits, kein Tor! Wenig später pfiff der englische Schiedsrichter Ling die Partie ab – und Deutschland war Fußballweltmeister 1954. In der Heimat feierten die Menschen den Erfolg ausgelassen. Das Ausmaß der Begeisterung sollten die Helden auf ihrer Rückreise erleben. Menschenaufläufe und frenetischer Jubel überall da, wo sie auftauchten. Weniger als zwanzig Jahre zuvor gerieten die Deutschen schon einmal angesichts sportlicher Erfolge in Ekstase. Damals verstand die politische Führung um Adolf Hitler, sich diese Triumphe zu Eigen zu machen. Dem Jubel über Max Schmelings Sieg über den für unbezwingbar gehaltenen „braunen Bomber“ Joe Louis (USA) am 19. Juni 1936 und dem guten Abschneiden der deutschen Olympioniken im gleichen Jahr haftete daher ein „... über alles in der Welt “-Beigeschmack an. Wie aber ist der Jubel von 1954 einzuordnen? Kehrte mit der Freude über den WM-Gewinn der deutsche Chauvinismus zurück - eine Renaissance nationalsozialistischer Ideale? Oder hatten sich bereits neun Jahre nach Kriegsende demokratische Strukturen etabliert?

Renan und das Wunder

  • Filename: renan-und-das-wunder.
  • ISBN: BSB:BSB10024032
  • Release Date: 1864
  • Number of pages: 159
  • Author: Martin Deutinger
  • Publisher:



Das Wunder der Achtsamkeit

  • Filename: das-wunder-der-achtsamkeit.
  • ISBN: 9783958830967
  • Release Date: 2016-07-06
  • Number of pages: 139
  • Author: Thich Nhat Hanh
  • Publisher: Theseus Verlag



Das Standardwerk für alle, die wissen wollen, was Meditation wirklich ist und wie man sie in den Alltag integrieren kann. Thich Nhat Hanh zeigt, wie wichtig Achtsamkeit ist, um den Herausforderungen des Lebens gelassen und entspannt zu begegnen. Die 32 Übungen, die er entwickelt hat, helfen, das Wunder der Achtsamkeit in jedem Moment unseres Lebens zu erfahren.

Das Wunder von Caracas

  • Filename: das-wunder-von-caracas.
  • ISBN: 9783641061210
  • Release Date: 2011-10-24
  • Number of pages: 256
  • Author: Michael Kaufmann
  • Publisher: Irisiana



Ein Mann verändert die Welt Mitte der 1970er Jahre hatte der venezolanische Musiker, Ökonom und Politiker José Antonio Abreu eine Vision, die nachhaltig das Leben Hunderttausender Kinder und Jugendlicher in Venezuela verändern sollte. Die Gründung der Orchesterbewegung El Sistema war 1975 der Beginn einer einzigartigen Erfolgsstory, die für viele Länder zum kultur- und sozialpolitischen Vorbild wurde. Mit seiner Organisation der Kinder- und Jugendorchester feiert er heute international Erfolge, wird mit Preisen überhäuft und findet auf der ganzen Welt Nachahmer. In diesem ersten umfassend recherchierten Buch über El Sistema erkunden die Autoren Kaufmann und Piendl, mit welcher Leidenschaft Abreu sein Projekt vorantreibt. Dazu befragten sie alte Weggefährten, international gefeierte Künstler wie Gustavo Dudamel und nicht zuletzt Abreu selbst.

DMCA - Contact